logoci3

Das aktuelle Gesetzgebungsverfahren zur Reform des Anfechtungsrechts befindet sich mittlerweile auf der Zielgeraden. Die Ergebnisse der Sachverständigen-Anhörung vom 24. Februar 2016 werden derzeit im Bundestagsausschuss für Recht und Verbraucherschutz ausgewertet. Die zweite und dritte Lesung des Gesetzentwurfs im Bundestag waren für Mai bzw. Juni 2016 vorgesehen, sind aber bislang nicht terminiert. Nach Mitteilung des Bundesjustizministeriums soll in diesem Zuge auch der bereits seit einiger Zeit vorliegende Gesetzentwurf zur Regelung des Konzerninsolvenzrechts abschließend beraten werden. Mit weiterer Bewegung für das deutsche Insolvenzrecht ist vermutlich aus Brüssel zu rechnen: Die EU-Kommission hat am 23. März 2016 eine öffentliche Konsultation über einen wirksamen Insolvenzrahmen in der EU gestartet. Die Kommission plant gesetzgeberische Regeln zur Einführung frühzeitiger Umstrukturierungsmaßnahmen mit dem Ziel der Insolvenzvermeidung sowie Regelungen zur Verkürzung der Restschuldbefreiungszeiträume. Die Konsultation dauert an. Welche konkreten Vorschläge aus Brüssel folgen werden und welchen legislativen Charakter diese Vorschläge haben werden, lässt sich noch nicht abschätzen. Wir werden Sie informiert halten.