logoci3

In unserem vorangegangenen Newsletter hatten wir Sie bereits über die Gesetzentwürfe zum Konzerninsolvenzrecht und zur Reform des Anfechtungsrechtes informiert. Beide Gesetzgebungsvorhaben befinden sich noch immer im parlamentarischen Verfahren und bei beiden Entwürfen ist bislang noch nicht absehbar, wann und mit welchem konkreten Inhalt tatsächlich gesetzgeberische Neuerungen zu erwarten sind. Beim Konzerninsolvenzrecht wurde der deutsche Gesetzgeber zwischenzeitlich vom europäischen Gesetzgeber durch die neu gefasste Europäische Insolvenzverordnung überholt, die zum 26. Juni 2017 in Kraft tritt und die nun erstmals für grenzüberschreitende Insolvenzverfahren Regelungen zur Insolvenz der Mitglieder von Unternehmensgruppen enthält. Auch auf einem weiteren Themenfeld ist die Europäische Kommission Motor für legislative Änderungen. Zu dem mittlerweile auch in Deutschland breit diskutierten vorinsolvenzlichen Sanierungsverfahren hat die Europäische Kommission am 22. November 2016 einen Richtlinienvorschlag vorgelegt. Wir werden Sie in gewohnter Weise auf dem Laufenden halten.